Wiesn Dirndl

Am 17. September ist es endlich wieder so weit. Es startet das Oktoberfest 2011 auf den Münchner Wiesn. Für jede modebewusste Besucherin ist da ein Dirndl ein Muss. Jeder weiß zwar, wie die klassischen Dirndl aussehen, aber die meisten kennen es eher vom Fasching oder Karneval und denken, dass das Dirndl nur auf die Wiesn gehört.

Jedoch ist das Dirndl in Bayern und Österreich seit Jahrhunderten ein festliches Trachtenkleid. Aus der einfachen Dienstbotentracht wurde ab circa 1880 ein modisches Kleid für die Oberschicht. Dirndl gibt es inzwischen, der gängigen Mode angepasst, in den verschiedensten Längen und Farbkombinationen. Vom bodenlangen Dirndl über das Knieumspielende Modell bis hin zum knappen Minidirndl dürfte für jede Frau etwas zu finden sein. Signifikant ist besonders der oft tief gehende rechteckige oder runde Ausschnitt des Oberteils sowie eine Schürze. Neben dem Oktoberfest wird das Dirndl in Bayern oder Österreich zu Festtagen (zum Beispiel Familienfesten), Volksfesten, Kirchtagen oder Jahrmärkten getragen.

Doch auch für alle Nicht-Bayern ist das Dirndl inzwischen zum festen Symbol für das weltweit bekannte traditionelle Oktoberfest geworden. Junge Damen zieren sich mit den farbenprächtigen und häufig weit ausgeschnittenen Dirndln. Die Männer bilden in Lederhosen das Pendant dazu. Auch die jährliche Afterwiesnparty ist dominiert von Dirndlträgerinnen. Dirndl gibt es aus sommerleichten Stoffen, die sich ideal für einen Besuch in den Bierzelten auf den Wiesn eignen. Und wer auf das traditionelle Oktoberfest steht, sollte sich auch mit der traditionellen Tracht zieren – dem Dirdl. Jeder Frau, völlig egal welchen Alters oder welcher Größe, steht wohl kein Kleidungsstück besser als das Dirdl. Und jede Frau, die ihre Reize gezielt einsetzen möchte, sollte sich für ein Dirndl entscheiden, denn wohl kaum ein Kleidungsstück ist so weiblich: ein Hingucker für jeden Mann.

Wer besonders auf Sexappeal setzt, sollte sich für das modisch aktuelle kurze Dirndl entscheiden und dazu wunderschönen Dirndl Schmuck tragen. Wer jedoch eher auf zeitlos und klassisch steht, setzt eher auf das längere Modell. Mit diesem Klassiker sind sie jederzeit sehr gut angezogen. Mit einem kessen Unterrock lässt sich Ihr Dirndl für die Wiesn noch individuell aufpeppen. Ebenso gibt es für das typisch tiefe Dekolleté spezielle Dirndl-Büstenhalter sowie Spitzenblüschen, die ein wahrer Blickfang sind. Dirndl werden heute sogar von den angesagtesten Modedesignern entworfen, finden aber ebenso Einklang in das Sortiment einiger großer Kaufhausketten und sind dort zu einem erschwinglichen Preis zu erwerben.

Stylen Sie zusätzlich Ihre Haare passend zum Dirndl zum Beispiel mit einem geflochtenen Bauernzopf und man wird Sie von einer waschechten bayrischen Dame nicht mehr unterscheiden können.
So ist das festliche Dirdl auch in diesem Jahr Pflichtprogramm fürs Festzelt auf den Wiesn.