Dirndl Schürze

Ein Dirndl kann man in Bayern oder Österreich fast zu jedem Anlass anziehen. Egal ob Geburtstag, Hochzeit, Schulfest oder Betriebsfeier, mit einem Dirndl ist man immer passend angezogen. Der Nachteil ist, dass die meisten Frauen nicht überall mit dem gleichen Dirndl erscheinen möchten, und nicht aus zwanzig verschiedenen Versionen eines Dirndls im Schrank auswählen können. Die meisten Frauen können sich das auch gar nicht leisten, da Dirndl nicht gerade billig im Einkauf sind. Eine günstige Alternative ist es einfach die Schürze des Dirndls auszutauschen und schon schaut es aus wie ein neues Dirndl. Nachfolgend ein paar Tipps, damit die Schürze auch zum Kleid passt und ein paar wissenswerte Informationen zur Schürze.

Beim Aussuchen einer neuen Schürze ist es ratsam das Dirndl in den Laden mitzunehmen, damit es daheim kein böses Erwachen gibt, weil die Schürze nicht zum Dirndl passt. Am besten kann man neue Schürzen zu einem einfarbigen Dirndl kombinieren. Zu einem einfarbigen Dirndl passt fast jede Schürze, egal ob aus Stoff oder Seide, einfarbig oder gemustert, bestickt oder bedruckt. Das einzige was man beachten sollte ist die Farbwahl. Die Farbe der Schürze sollte zu der Farbe des Dirndls passen. Ist das Dirndl schon gemustert, sollte man bei der Wahl der Schürze vorsichtiger sein. Am besten passt hier eine einfarbige Schürze ohne Muster. Wenn die Schürze doch gemustert sein soll, dann sollte das Muster mit dem Dirndl genau abgestimmt sein, sonst sieht es schnell aus wie gewollt und nicht gekonnt.

Wer etwas Fähigkeiten beim Nähen und Sticken besitzt, kann aus seiner Schürze sogar ein Unikat machen. Man kann auf die Schürze Spitze oder Perlen aufnähen. Auch das Besticken mit einem schönen Muster oder zum Beispiel einem schönen Edelweiß macht die Schürze zu einem besonderen Hingucker. Wer ganz geschickt ist, kann sich ein Schnittmuster und einen schönen Stoff kaufen und die Schürze einfach selbst nähen.

Wichtig beim Binden der Schürze ist, die Schleife auf die richtige Stelle zu setzen. Setzt man die Schleife vorne links, signalisiert es, dass die Frau noch unliiert ist und sich ein Flirt lohnen könnte. Setzt man die Schleife vorne rechts, bedeutet es, diese Frau ist schon vergeben, bzw. sogar verlobt oder verheiratet. Seltener sitzt die Schleife vorne mittig, das weist darauf hin, dass das Mädchen noch Jungfrau ist. Trägt die Dame die Schleife hinten mittig, ist sie leider schon Witwe. Wer ungewollten Flirtversuchen entkommen will, setzt seine Schleife an die richtige Stelle!

Früher wurde das Dirndl als ganz normales Arbeitsgewand hergenommen und die Schürze diente lediglich zum Schutz gegen Verschmutzung. Heutzutage vervollständigt die Schürze das Dirndl und wertet es sogar noch auf.