Dirndl Schmuck

Das Münchner Oktoberfest lädt jedes Jahr auf Neue. Und jedes Jahr kommen sie zu Hauf: Die fesch’n Bubel und Madel – alle fein herausgeputzt in Dirndl und Lederhosen.

Die Wies’n wird mehr und mehr zu einer Art Freilicht-Laufsteg, auf dem nur das eine Motto gilt: Sehen und gesehen werden. Vor allem Prominente überraschen jedes Jahr auf’s Neue mit immer ausgefalleneren und farbigeren Trachtenmoden, die den Normalsterbliche schier die Sprache verschlagen. Da wird gedrückt, gerüscht und gezeigt was das Zeug hält, schließlich will man ja auffallen und Interesse wecken.

Vor allem für die Frauen wird das Oktoberfest immer mehr zu einem Wettlauf: Welche trägt das schönste, raffinierteste oder sexieste Dirndl, wer hat das atemberaubendste Dekoltée und welche Dame präsentiert die aufwendigste Flechtfrisur auf dem herausgeputzen Haupt? Bei all dem Glamour und dem Schaulaufen fragt man sich, ob besagte Damen wirklich wegen des Vergnügens auf die Wies’n gehen oder ob sie einfach Spaß an der Tortur des Korsett-Schnürens haben.

Lässt man diese Frage einmal im Raum stehen und betrachtet die High Society-Ladys genau, die jedes Jahr wieder lächelnd mit den Maß-Krügen anstoßen und an Schweinshaxen herrumknabbern, stellt man fest, das jede von ihnen etwas trägt, ohne das das perfekte Trachtenoutfit nicht perfekt wäre. Und wendet man den Blick einmal ab von den Schönen und Reichen und betrachtet all die anderen hübschen Madel auf dem Oktoberfest, so stellt man fest, dass auch sie auf ein ganz bestimmtes Accessoire einfach nicht verzichten wollen. Ganz klar, die Rede ist natürlich vom Dirndlschmuck.

Ohne diesen wäre Trachtenmode nicht das, was sie ist. Zu einem üppig geschnürten Dirndl-Ausschnitt gehört nun einmal eine typisch bayrische Kette, bestehend aus Samtband und Anhänger in Form von Edelweis, Herz und Co. Auch bei den Ohrringen, Armbändern oder dem Haarschmuck greift man gerne auf die typischen Motive zurück.

Mittlerweile machen es sich immer mehr Designer zu Nutzen und springen noch auf den immer schneller fahrenden Zug des Trachtendesignes auf – und verdienen dabei Summen weit jenseits unserer Vorstellungsgrenze. Schaut man sich heute nur in beliebigen Onlineshopes um, findet man eine nahezu erschlagende Vielzahl an Dirndlschmuck – von traditionell-einfach bis auffällig-pompös. Dabei werden Farben und Formen immer extravaganter und moderner, schließlich gilt es, dem doch eher eingestaubten Image der Trachten zu einem peppigen, frischen Look zu verhelfen. Sieht man sich den Schmuck einmal an, bleibt einem nichts anderes übrig, als zu sagen: Den Schmuckdesignern ist dies gelungen – und das über alle Maße hinaus.

Wer sich heute entscheidet und ein Dirndl günstig kaufen möchte , kommt nicht daran vorbei, auch nach dem passenden Schmuck Ausschau zu halten. Diesen und die Kleider gibt es mittlerweile in jeder Trendfarbe – sei es pink, lila oder petrol. Wer also wirklich fesch sein will und auf der Wies’n auffallen möchte, der sollte sich nach dem passenden Schmuck umsehen, denn erst dieser macht das Oktoberfest-Outfit perfekt.