Dirndl Dessous

Das Oktoberfest naht und mit ihm die Frage nach der Wahl des Dirndls. Denn kein Kleidungsstück schmeichelt einer Frau so wie ein fesches Dirndl. Es ist keine perfekte Figur nötig, um verführerisch zu wirken und Lebensfreude auszustrahlen. Aber auch das Darunter muss stimmen. Mit den richtigen Dirndl Dessous kann man Akzente setzen und die weiblichen Vorzüge gekonnt hervorheben.

Der richtige BH für das perfekte Dekolleté
Ein wohlgeformtes Dekolleté ist das Tüpfelchen auf dem „i“ beim Dirndl und der Hingucker schlechthin. Daher sollte man sich für die Wahl des BHs Zeit nehmen. Denn hier ist die richtige Passform essentiell. Ein schlechtsitzender Dirndl BH kneift und zwickt, und macht auch keine schöne Büste. Er soll gut sitzen, wie eine zweite Haut, und man muss sich darauf verlassen können, dass keine zu tiefen Einblicke gewährt werden.

Der Dirndl BH hat eine lange Tradition und ist ein Vorläufer des heute so beliebten Push-Ups. Die Träger sind senkrecht und weit auseinander an den Körbchenseiten befestigt, damit sie nicht unter der Bluse hervorblitzen.

Es gibt eine große Auswahl an Formen und Farben. Die am häufigsten gewählten Formen sind die Cup- oder die Balconette-Form. Für große Brüste ist vor allem die Cup-Form geeignet, da sie die Büste optimal stützt. Der Balconette BH ähnelt einem Push-Up, da er auch bei kleinen Brüsten ein üppiges, schön geformtes Dekolleté zaubert.

Die BHs gibt es in einer Vielzahl von Modellen, von jugendlich verspielt in kräftigen Farben, elegant in Spitze und Satin im klassischen weiß und schwarz, edel im aktuellen Nude-Look bis hin zu Sets aus BH, Tüllbluse und Slip, wobei die Bluse abgenommen und durch eine andere ersetzt werden kann. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, doch ist es ratsam, die Farbe des BHs der Dirndlbluse anzupassen.

Um den Gesamteindruck abzurunden, gibt es auch den passenden Slip für darunter. BH und Slip sind in der Regel auch als Set erhältlich. So ist man auch abends, wenn das Dirndl längst auf dem Kleiderbügel hängt, ein reizvoller Anblick.

Damen, die in erster Linie wert auf stützende Funktionen legen, müssen in der Optik heutzutage keine Abstriche mehr machen. Hochwertige, professionell verarbeitete Materialien dürfen sich sehen lassen und schmeicheln der Trägerin.

Unterrock und Spitzenhöschen – keck und fesch
Als Ergänzung zu den Dirndl Dessous kommen Unterröcke oder, ganz aktuell, Spitzenhöschen in Frage. Unterröcke gibt es in verschiedenen Längen. Der Saum wird mit einer Spitzenborte abgeschlossen und darf verschmitzt unter dem Rock hervorblitzen.

Der neueste Trend sind Spitzenhöschen. Ein Hauch Nostalgie umschwebt das Kleidungsstück, erinnert es doch ein bisschen an die guten alten Zeiten. Die Höschen sind aus Baumwolle, oberschenkellang und die Beine oberhalb des Knies mit einem Gummizug versehen, der mit Spitze besetzt ist. Bei kälteren Temperaturen eine gute und zugleich raffinierte Lösung.

Dirndl Dessous – das gewisse Etwas, um den Wiesen-Look perfekt zu machen.